Das blühende Dorf

Ich habe vorgestern eine Fototour durch den Ort gemacht. Ursprünglich hatte ich gar keine Lust, aber dann hatte mich meine bessere Hälfte zu meinem Glück gedrängt. 😉 Wir haben Ende März eine Internetseite für den Ort online genommen, früher als geplant. Denn besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Und ich habe mich als rasender (Reporterin) Paparazzi zur Verfügung gestellt.

Es sollte ein Blogbeitrag über Menschen im Ort gemacht werden, die auf eine besondere weise das Beste aus der aktuellen Situation machen. Meine Aufgabe war es von einer dieser Personen ein schönes Bild zu machen, welches veröffentlicht werden soll. Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, schaut mal rüber zu www.almhorst.de.

Also habe ich mich auf den Weg gemacht, um ein schönes Bild zu machen und auf dem Rückweg nach Hause habe ich diese vielen schönen Frühlingsblumen in den Vorgärten entdeckt und schon war es um mich geschehen. 😀 Ich war wieder vom Fotografiedrang übermannt worden und machte eine 2,5 stündige Runde um den Pudding bei der 200 Bilder entstanden sind. (Für die Strecke braucht man sonst bei einem normalen Spaziergang keine 15 Minuten…)

Die vielen Insekten die bei den derzeitig warmen Temperaturen auf Nahrungssuche sind, blieben mir natürlich nicht unentdeckt.

Dazu kommt noch das einige ein bisschen Osterdeko platziert haben. Auch wenn wir das Osterfest nicht wie gewohnt feiern können, erfreue ich mich auf jeden Fall an der Deko, was einen doch ein bisschen in Stimmung bringt. 🙂 In dem Sinne, schöne Ostern ihr Lieben!

Ein Gedanke zu „Das blühende Dorf

  1. Hallo,
    was für schöne Bilder, die die Corona-Krise ein Stück weit ins Abseits verschwinden lassen. Die Farbe des Himmels kommt ohne Kondensstreifen wunderschön heraus. Eine tolle Website, auf der man gerne stöbert, um die Seele zu verwöhnen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.